Marschmusik Bewertung 2019

Rückblick der Stabführerin: Die Marschmusikbewertung im ganz neuen Stil!   Liebe blasmusikbegeisterte Community!

Ich darf Euch rückblickend aus der Sicht der Stabführerin von der diesjährigen Marschmusikbewertung, die am Samstag den 15.06.2019 in Sommerein stattfand, berichten.

Nachdem ich den Sonntag, 16.06.2019 zum Verarbeiten dieser überwältigenden Eindrücke hatte, möchte ich meine Erfahrungen nun mit euch teilen.
Wie ihr als treue Fans unserer Blasmusik ja wisst, treten wir schon seit einigen Jahren bei der Marschwertung gemeinsam mit der Hügellandkapelle Arbesthal an. Warum eigentlich? Ganz einfach! Wir sind zwei musikbegeisterte Kapellen, die voller Freude und Tatendrang bei blasmusikalischen Events innerhalb der jeweiligen Gemeinde teilnehmen. Doch für einen ordentlichen Marschblock fehlen uns jeweils doch die ein oder anderen Musiker. Somit fusionieren wir uns jährlich einmal im Jahr – nämlich zum Highlight eines jeden Stabführers – zur Marschmusikbewertung! Eine der Herausforderungen dahinter ist, nicht nur gemeinsam an diesem einem Tag zusammen aufzutreten, sondern auch die wochenlange Probenvorbereitungen zu organisieren und durchzuführen.
Vor allem dieses Jahr war mir eine rege Probenteilnahme besonders wichtig, da wir uns einer neuen Herausforderung gestellt haben, nämlich in der höchsten Wertungsstufe – der Stufe E – anzutreten.
Was bedeutet das für die Musiker? Wir haben während des Marschierens dieselben Aufgaben zu erfüllen wie die Jahre zuvor und zusätzlich dazu noch ein eigenes Stück mit einer eigens choreografierten Showfigur einzustudieren. Was bedeutet das für mich als Stabführerin? Viele Überlegungen, Gedanken (und Nerven) für die Choreografie und Stückwahl zu investieren. Ich kann voller Stolz nun sagen, die wochenlange Arbeit hat sich bezahlt gemacht! Zum Lied „I can’t get no – Satisfaction“ von der berühmten Band „The Rolling Stones“ haben wir den Wertungsplatz vor der Zuschauertribüne gerockt!!!
Nach dem Antreten als 7. von insgesamt 24 Kapellen fiel die Anspannung von meinen Schultern erleichternd ab. Die gesamte Spielgemeinschaft hat auf der Wertungsstrecke alles gegeben! Bei der Verkündung der Urkunden dann das überwältigende Ergebnis: 92,5 Punkte (von insgesamt 100 möglichen Punkten)! Die doch anstrengenden und schweißtreibenden Proben haben sich bezahlt gemacht – mit einer Auszeichnung beim erstmaligen Antritt in der Stufe E habe ich persönlich nicht gerechnet und daher war die Freudenexplosion im Festzelt unserer Spielgemeinschaft bombastisch!
Ich als Stabführerin kann nur noch eines sagen: Ich ziehe meinen Hut vor meinen Musiker und Musikerinnen der Spielgemeinschaft Arbesthal / Haslau – Maria Ellend. Ihr habt das Unmögliche für mich möglich gemacht! Hätte mir das jemand vor einem Jahr das erzählt, hätte ich ihn für verrückt erklärt! Danke für euren Rückhalt während den Marschproben, danke für eure Geduld beim Einstudieren der Choreografie und danke für eure Nachsicht und euer Verständnis, wenn das ein oder andere Mal meine Nerven plank lagen. DANKE – Ich bin stolz auf uns!!!

Eure Stabführerin, Kathi

P.S.: Wer am Samstag leider nicht dabei sein konnte – schaut euch die tollen Fotos und vor allem die Videoaufnahmen der Showfigur an, dann wisst ihr von welchem grandiosen Ereignis ich spreche ?

Eure Stabführerin, Kathi

P.S.: Wer am Samstag leider nicht dabei sein konnte – schaut euch die tollen Fotos und vor allem die Videoaufnahmen der Showfigur an, dann wisst ihr von welchem grandiosen Ereignis ich spreche ?

About

Stefan ist der Ersteller dieser Webseite. Er kümmert sich um die Funktionalität und das Design. Falls Ihnen ein Fehler auf der Webseite auffällt, kontaktieren Sie ihn bitte unter dem Menü-Punkt "Kontakt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.